Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Foto: GrunwaldFoto: Grunwald

Der FrauenChor Hannover wurde im November 2010 - zunächst noch als Frauenchor Hannover-List - von Andreas Mattersteig gegründet und wird seit 2014 von Biljana Wittstock geleitet. Seitdem treffen sich die ca. 25 singbegeisterten Frauen wöchentlich um – zumeist a capella - unterschiedlichste Chorliteratur zu erarbeiten.

Das Repertoire überspannt mit Orlando di Lasso, Johannes Brahms, Hugo Distler, Knut Nystedt, John Rutter sowie Michele Weir, Frode Fjellheim und Eric Whitacre vier Jahrhunderte Chormusik. Vielseitigkeit, sowie regelmäßige stimmbildnerische Arbeit am idealen Klang, bilden die Basis für jede Chorprobe.

Von Anfang an konnte der FrauenChor Hannover bei den Chortagen in Hannover/Herrenhausen, aber auch bei eigenen Konzerten sowie bei unterschiedlichen Kurzauftritten mit klassischem, modernem, experimentellem und auch humorvollem Programm begeistern.

Im Rahmen der Niedersächsischen Chortage 2015 in Bückeburg bewiesen die Sängerinnen ihre Qualität und Vielseitigkeit und erhielten für ihre Leistung in der Kategorie Klassik/Romantik/Moderne die Note „sehr gut“. Zum Weltkindertag im September 2015 richtete der FrauenChor Hannover ein kooperatives Konzertprojekt mit zwei Kinderchören und dem Kammerorchester Pro Artibus aus und führte die „Missa sub titulo Sancti Leopoldi“ von Johann Michael Haydn auf.

Das Jahr 2016 startete am Valentinstag mit dem frischen moderneren Programm "Love's like a Red Red Rose", das auch beim Deutschen Chorfest in Stuttgart erfolgreich war. Beim dortigen bundesweiten Wettbewerb wurde die Leistung des Chores erneut mit "sehr gut" bewertet, diesmal in der Kategorie Zeitgenössische Musik.